Wärmedämmung

6. Mai 2016

Das Beheizen unserer Wohngebäude verschlingt einen sehr großen Teil unserer Energiereserven. Um den CO2-Ausstoß zu minimieren und Energie und Kosten zu sparen, sollte die Außenhülle eines Gebäudes so gut gedämmt sein, dass möglichst wenig Energie von innen nach außen abgegeben wird.

Daher schreibt die aktuelle Energieeinspar-Verordnung (EnEV 2009) heute vor, dass Außenwände, Dächer und alle Bauteile, die an das Erdreich grenzen, bei Neubauten optimal gedämmt werden müssen.